Working Out Loud: Vernetztes Arbeiten und Lernen

Ich hatte gestern Abend die Ehre und das Vergnügen beim Agilen Stammtisch Mainz/Wiesbaden Working Out Loud mit einem Vortrag und einigen Übungen zum Ausprobieren der Methode vorzustellen. Meine Präsentation dazu habe ich zum Nachlesen hier und auf Slideshare veröffentlicht. Weiterlesen „Working Out Loud: Vernetztes Arbeiten und Lernen“

What happens in 12 weeks of #WOL

Working Out Loud kann Dir helfen Deine Ziele zu erreichen, indem Du wichtige Arbeitsbeziehungen aufbaust und strategisches Netzwerken betreibst. 12 Wochen lang entwickelst Du in einer kleinen Gruppe von 4-5 Personen Gewohnheiten und ein Mindset, das Du für jedes beliebige Ziel verwenden kannst. In diesem kurzen Video werden die Themen für jede Woche vorgestellt. Mehr über Working Out Loud erfährst Du unter workingoutloud.com.

Endlich Montag

Am Freitag endete mein aktueller Job. Ab heute beginnt das Abenteuer, neue Möglichkeiten zu erkunden. Ich freue mich darauf.

Im Moment verschlinge ich mit großer Begeisterung das Buch Working Out Loud: For a better career and life von John Stepper.

Seit mindestens zwei Jahren denke ich über zeitgemäße Möglichkeiten der Jobsuche nach, die weitgehend ohne das auskommen, was ich Kaltakquise nenne: die Bewerbung auf ausgeschriebene Stellenangebote von meist unbekannten Firmen. Aufwendig und wenig effizient. Mir schwebt ein anderer Weg vor, der darauf aufbaut, Beziehungen zu knüpfen und dadurch Möglichkeiten zu generieren.

Mit Menschen sprechen, Vertrauen aufbauen, Möglichkeiten entdecken.

Bisher hatte ich allerdings nur vage Vorstellungen davon, wie ich das tun könnte. Nun bin ich auf das Buch von John Stepper gestoßen und ziemlich verblüfft: Er hat das detailliert ausgearbeitet, was ich für mich entwickeln wollte. Stepper hat eine leicht zu erlernende und einfach zu handhabende Methode geschaffen. Hier ein zweiminütiges Video dazu:

„Working Out Loud ist eine einfache Methode, um Beziehungen aufzubauen, die wirklich wichtig sind. Beziehungen, die dir helfen können, ein Ziel zu erreichen oder neue Themen zu entdecken. Aber das tust du nicht über traditionelles Networking oder das Manipulieren von Menschen, sondern indem du im Lauf der Zeit etwas von dir einbringst. Du lässt andere an deiner Arbeit teilhaben und machst diese sichtbar. So entsteht Vertrauen und ein Gefühl der Verbundenheit.“
~John Stepper

Ab sofort werde ich mein Abenteuer mit Working Out Loud strukturieren, und ab kommendem Freitag nehme ich an einem Working Out Loud Circle teil. (In einem WOL Circle arbeiten ca. 4-5 Personen für zwölf Wochen zusammen, um sich anhand eines ausgearbeiteten Leitfadens die Methode anzueignen.)

Ich bin sehr gespannt, wohin mich dieser Weg demnächst führen wird. Hier in meinem neuen persönlichen Blog werde ich (unter anderem) darüber berichten.