Ich bin zu haben.

Hallo, ich bin Holger Moller, Jahrgang 1959, und ich suche einen „coolen“, innovativen Job im Rhein-Main-Gebiet.

Zunächst ein paar Worte über mich

Wenn ich in aller Kürze skizzieren soll, wo ich mich beruflich verorte, dann kann ich sagen: Learning Professional mit Leidenschaft für agiles Arbeiten, New Work, (digitale) Transformation, Coaching und Organisationsentwicklung.
Menschen, Teams und Organisationen in ihrer Potenzialentfaltung zu fördern ist mir ein zentrales Anliegen.

Wenn Sie Ausführlicheres über meinen Werdegang wissen möchten, geben Ihnen meine Profile bei Xing oder LinkedIn darüber Auskunft.

Was ich biete

Auf meinem bisherigen Weg habe ich vielfältige Berufserfahrungen gesammelt. Ich habe in diesen Bereichen gearbeitet:

  • Pädagoge in der Erwachsenenbildung
  • Freiberuflicher Karriereberater und Coach
  • Arbeitsvermittler bei der Arbeitsagentur
  • Freiberuflicher Technischer Redakteur
  • Berater und Softwareentwickler
  • Realschullehrer
  • Groß- und Außenhandelskaufmann

Was vielleicht auf den ersten Blick wie eine zufällige Aneinanderreihung aussieht, folgt doch einer inneren Logik. Ein Schritt hat sich jeweils aus dem vorhergehenden ergeben. Fast immer war ein Wechsel des Arbeitsfeldes mit einer persönlichen Transformation verbunden.

Der rote Faden in meiner Biographie ist die Potenzialentfaltung. Anderen Menschen (und auch mir selbst) dabei zu helfen, ist immer mein Kernthema gewesen. Deshalb nenne ich mich inzwischen gerne Learning Professional.

Meine wichtigsten Kompetenzen als Learning Professional sind diese:

  • Agiles Lernen
  • Digitalkompetenz
  • Social Media Kompetenz
  • Konzeption und Durchführung von Seminaren, Workshops und anderen Lernformaten
  • Informelles Lernen / Workplace Learning
  • Erstellung und Kuratierung von Content
  • Vernetztes Arbeiten und Lernen
  • Beratung und Coaching
  • Working Out Loud

Ich bin in mehreren fachlichen Netzwerken aktiv (Corporate Learning Community, Intrinsify, Working Out Loud Community), überfachlich vor allem auf Twitter, und ich arbeite in verschiedenen informellen Gruppen mit. Ich teile die Vision 2025 der Corporate Learning Community.

Diese persönlichen Eigenschaften charakterisieren mich recht gut:

  • Agiles bzw. Growth Mindset
  • Begeisterung für lebenslanges Lernen
  • Rollenflexibilität
  • Offenheit / Forschergeist
  • Lebens- und Transformationserfahrung
  • Win-Win-Streben
  • Wertschätzende Kommunikation
  • Selbstverantwortung und Selbstorganisation
  • Empathie

Was ich suche:
Einen Job mit Corporate Learning, digitalem Wandel und Selbstorganisation

Ich suche einen coolen, innovativen Job im Rhein-Main-Gebiet. Etwas mit Corporate Learning, digitalem Wandel und Selbstorganisation. Das steckt den groben Rahmen ab.

Konkret kann das unterschiedlich aussehen, beispielsweise so:

  • Mitwirkung in (digitalen) Transformationsprojekten (Guide, Lernbegleiter, Facilitator …)
  • Mitarbeit in Performance-Support-Projekten (Erfahrung als Technischer Redakteur!)
  • Mitarbeit als Facilitator und Coach für vernetztes Lernen und Arbeiten (Working Out Loud etc.)
  • Gestalter von Lernwelten für selbstorganisiertes, informelles Lernen
  • Erstellen von Lernkonzepten und Kuratieren bzw. Erstellen von Lerninhalten
  • Konzeption und Durchführung von Seminaren und Workshops
  • Mitarbeit als Lerncoach und/oder Lernberater

Selbstverständlich kann ich mir auch eine Kombination verschiedener Themen bzw. Bereiche vorstellen, und wenn Sie noch ganz andere Ideen haben, freue ich mich, wenn wir darüber sprechen.

Das brauche ich, um produktiv zu arbeiten

  • Eine gute Vertrauensbasis
  • Klar definierte Ziele
  • Offenen Dialog
  • Vernetzte Zusammenarbeit
  • Raum für gezielte Experimente
  • Familienfreundlichkeit
  • Konstruktives Feedback
  • Wertschätzung

Austausch ist ein Anfang

Zusammenkommen ist ein Anfang.
Zusammenbleiben ist ein Fortschritt.
Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.
~Henry Ford

Alle Punkte, die ich hier aufgeschrieben habe, sollen eine Gesprächsgrundlage bieten. Nicht mehr und nicht weniger.

Ich möchte zunächst einfach in Dialog treten. Austausch ist ein Anfang. Vielleicht zeigen sich gemeinsame Interessen, Ideen, Ziele. Vielleicht ein kleines Projekt. Vielleicht auch ein größeres. Vielleicht intensive Zusammenarbeit. Vielleicht aber auch nichts davon. Ich bin offen, für Möglichkeiten, die sich ergeben.

Fragen? Ideen? Feedback? Sehr gerne!

Jetzt sind Sie dran. Wenn Sie etwas wissen möchten, wenn Sie eine Idee haben, über die wir sprechen könnten, wenn Sie mich auf etwas aufmerksam machen möchten: Schreiben Sie mir einfach via Twitter, Xing oder LinkedIn oder per Mail an holger.moller{at}web.de

Ich freue mich auf Ihre Nachricht.

 

(#ichbinzuhaben / Version 0.9.1 / 02.10.2018)

Advertisements