Video: Was ist Working Out Loud

Working Out Loud ist eine hervorragende und leicht zu lernende Methode für vernetztes Arbeiten und Lernen. Der Erfinder John Stepper erklärt WOL in einem Video, das weniger als vier Minuten lang ist:

Social Media Diät

Zur Zeit bin ich recht still hier und auf Twitter und auch auf anderen Kanälen. Ich verfolge das Geschehen eher sporadisch und mache Social Media Diät. Wenn ich direkt angesprochen werde, bekomme ich das mit und reagiere zeitnah. Ansonsten bin ich demnächst wieder zurück.

Foto: Daniele Levis Pelusi / Unsplash

Working Out Loud: Vernetztes Arbeiten und Lernen

Ich hatte gestern Abend die Ehre und das Vergnügen beim Agilen Stammtisch Mainz/Wiesbaden Working Out Loud mit einem Vortrag und einigen Übungen zum Ausprobieren der Methode vorzustellen. Meine Präsentation dazu habe ich zum Nachlesen hier und auf Slideshare veröffentlicht. Weiterlesen „Working Out Loud: Vernetztes Arbeiten und Lernen“

Ein Feuerwerk in New Work

Als ich mich vor gut drei Wochen früh morgens auf den Weg zu Quäntchen + Glück nach Darmstadt machte, hätte ich nicht damit gerechnet, dass ich in einen Stau geraten und eine halbe Stunde zu spät zum NewWorkShop kommen würde. (Eine so große Verspätung ist mir sehr peinlich, insbesondere dann, wenn ich denke, dass der Beginn einer Veranstaltung sich dadurch verzögern könnte.) Irgendwie hatte ich aber Glück, denn mehrere Andere waren an diesem Morgen genau so verspätet wie ich.

Fragerunde
© Quäntchen + Glück, Darmstadt 2018

Ich war mit der Erwartung hingefahren, das ich einige interessante Methoden, Tools und Formate von New Work bei Quäntchen + Glück kennen lernen würde, hatte ich doch schon bei einem Meetup des agilen Stammtischs Mainz/Wiesbaden vor ein paar Monaten etwas über die Culture Map und das New-Work-Quartett erfahren. – Aber mit dem Feuerwerk an Methoden, Tools und Formaten, das mir geboten wurde, hätte ich ebenso wenig gerechnet wie mit dem Stau auf der Autobahn.

In diesem Artikel schildere ich, wie ich persönlich den NewWorkShop am 24.10.2018 bei Quäntchen+Glück in Darmstadt erlebt habe. Weiterlesen „Ein Feuerwerk in New Work“

Aufgelesen: Learning Circles in öffentlichen Bibliotheken

Bei der re:publica 2018 stellten Philipp Schmidt vom MIT Media Lab und Bettina Scheurer von der Stadtbibliothek Köln gemeinsam die Idee der Learning Circles in Öffentlichen Bibliotheken vor, die auf dem Konzept der von Philipp Schmidt gegründeten P2P-University basiert.

Die Stadtbibliothek Köln bietet inzwischen eine Adaption des Konzeptes für „Lernteams“ innerhalb der Bibliothek an. Im Interview mit OERinfo sprechen sie über die Umsetzung von Lernen in „Lernteams“ in der Stadtbibliothek Köln.

(Via OERinfo)

„Didactics is the key. Great didactics focus on mastery, not just knowledge. It promotes self-organized learning, not dependence. It produces individual and collective insight, not just individual experience. It is enamored with social interaction, not with technology. It is mind-boggling & stimulating – never boring.“

red42 – Silke Herrmann, Niels Pflaeging