Irritation ist der beste Nährboden für den Verständnisprozess. Verstehen bedeutet ja gerade, dass man erst erkennt, wo man nicht weiterkommt oder wo typische Fallstricke und Missverständnisse lauern, und sich dann anhand dieser Grenzerfahrung ein eigenständiges Denkmodell baut.

Henning Beck: Das neue Lernen heißt verstehen (via Matthias Wiencke)

Dies ist Beitrag Nr. 45/100 meiner Challenge #100DaysToOffload für 2021.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.