Learning Journey Miro – Tag 2/20

Guten Morgen. Heute geht es fast schon richtig los. Fast. Denn vorher brauche ich erst noch eine Liste mit Lernmaterialien, die ich für meine Journey nutzen möchte. Recherchieren also.

Internetsuche nach Lernmaterialien

Twitter

Twitter ist mein Lernbooster, also beginne ich meine Recherchen natürlich hier. Außerdem kann ich hier vielleicht erfahren, wer sich intensiver mit Miro beschäftigt und wen ich davon eventuell kenne und ggf. persönlich ansprechen kann.

#miro (lang:de OR lang:en) until:2021-02-17 -from:artist_miro -from:holger_moller

Ich suche deutsche und englische Tweets – allerdings nicht die vom Künstler Miro und auch nicht meine eigenen. Die Datumsbegrenzung ist nur dazu da, auch zu einem späteren Zeitpunkt das selbe Ergebnis zu bekommen.

Diese Tweets fallen mir besonders auf:

Aha, Miro bietet also Webinare an. Und hier ist eine knapp halbstündige Aufzeichnung verlinkt.

Interessant. So einfach kann also ein Miro Board gestaltet werden. Ein Brainwriting vermute ich.

Leider finde ich doch auch sehr viele Tweets in denen es um den Künstler Miro geht.
Daher schließe ich in meiner Suche diverse Hashtags aus, um die Anzahl der nicht passenden Treffer zu minimieren.

Nun weiter mit dem Sichten …

Oho, Spiele kann man also mit Miro auch gestalten.

LinkedIn

#miro

Youtube

tutorial+miro+deutsch

Entdeckung auf den ersten Blick: Miro hat einen eigenen Youtube Kanal.

Ecosia

Eher aus Routine und der Vollständigkeit halber suche ich auch im Internet:

tutorial miro deutsch

Bei Ecosia tatsächlich nichts wesentlich Neues – außer einem Artikel, der mich einen Vergleich zwischen Miro, Mural und Conceptboard erwarten lässt. Leider hat dieser Artikel sein Enttäuschungspotenzial voll ausgeschöpft. Immerhin ist die Frage interessant: Was bieten verschiedene Tools im Vergleich. Vielleicht etwas für eine weiterführende Beschäftigung mit Whiteboards. Mal sehen.

Resonanz auf meine Ankündigung der Lernreise

Ich lerne ja gerne im Netzwerk und werde Impulse aus meinem Netzwerk gerne aufgreifen.

Gestern habe ich von Miriam Lerch gelernt (LinkedIn-Kommentar), dass Miro auch über einen Timer verfügt. Timeboxing also eingebaut, wie es scheint.

Today I learned (#til)

Ich hatte erwartet, mir innerhalb von 15 Minuten einen Überblick über die möglichen Lernmaterialien zu verschaffen. Weit gefehlt.

Nachdem ich die Twitter-Treffer hinreichend gesichtet hatte, habe ich abgebrochen, weil fast 30 Minuten um waren. – Das muss nicht bei jedem Thema so sein. Kann aber. #til: Lieber zunächst nur eine Sichtung von Twitter für so eine kurze Lernsession einplanen und nachlegen, falls es schneller geht.

Übrigens: Allein durch die Sichtung von Materialien entwickelt sich schon so eine erste Ahnung von meinem Lerngegenstand.

Nächster Schritt

Morgen sichte ich noch Youtube, weil ich dort auf den ersten Blick gesehen habe, dass es viele und vermutlich für meine Zwecke hilfreiche Materialien gibt, und dann fange ich übermorgen ernsthaft an.

(Dieser Artikel ist Beitrag Nr. 12/100 meiner Challenge #100DaysToOffload für 2021.)

2 Kommentare zu „Learning Journey Miro – Tag 2/20

  1. Wow Holger, wie toll du gleichzeitig darstellst, wie du vorgehst und was du lernst. Auch für mich interessant, was du da erkundet hast, aber auch die Filter Funktionen in Twitter, die du beschreibst. Vielen Dank, ich freue mich auf weitere Blogs von dir!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.