Liberating Structures online erlebbar gemacht

Am 07.11.2019 hat die Corporate Learning Comunity (CLC) ein Experiment gemacht, Liberating Structures in einem Online-Meeting vorzustellen und durch die Teilnehmer*innen ausprobieren zu lassen.

Liberating Structures sind eine Sammlung von Methoden, die einerseits helfen Meetings zu strukturieren und andererseits die Teilnehmer*innen zu einer aktiven Beteiligung einladen und befreien. Es gibt zur Zeit 33 Structures, die auf der deutschsprachigen Homepage detailliert beschrieben sind. In Meetings werden normalerweise mehrere Structures in einem sogenannten String zusammengestellt, um eine vollständige Agenda damit zu gestalten. Viele der Methoden beinhalten die Arbeit in Kleingruppen.

Die CLC hat in einem Corporate Learning Sprint vier Structures online erlebbar gemacht. Grundlegende Herausforderung dabei ist, Kleingruppenarbeit im virtuellen Raum zu gestalten. Inzwischen bieten aber zumindest einige Online-Konferenz-Tools die Möglichkeit sogenannter Breakout-Sessions. (Die Gesamtgruppe wird in kleinere Gruppen in verschiedenen Räumen aufgeteilt.) Im CL Sprint wurde dafür Zoom genutzt.

Mir persönlich sind LS, wie Liberating Structures auch kurz genannt werden, seit Anfang des Jahres in verschiedenen Zusammenhängen immer wieder begegnet, und ich bin von ihnen begeistert, weil sie Lebendigkeit in Meetings bringen, alle an der gemeinsamen Arbeit beteiligen und meist eine verblüffende Produktivität erzeugen.

Demonstriert wurden Impromptu Networking, 1-2-4-All, TRIZ und 15% Solutions. Der Mitschnitt veranschaulicht sehr schön, wie die ausgewählten Structures online umgesetzt werden können:

CL Sprint „Liberating Structures“ vom 07.11.2019 – Thema: Echte Beteiligung

Wenn Du Liberating Structures bisher nicht kennst, dürfte insbesondere der Mittelteil des Mittschnittes für Dich interessant sein, in dem Daniel Steinhöfer einen Überblick über LS gibt und Hintergrundinformationen präsentiert (ca. 17 Minuten).

Wenn Du mit LS schon Erfahrung hast, sie aber bisher nicht online erlebt hast, dann kannst Du dem Mitschnitt entnehmen, welche faszinierenden Möglichkeiten es gibt, Liberating Structures im virtuellen Raum zu nutzen.

Also, ich kann Dir nur empfehlen: Schau Dir die Aufzeichnung an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.