Wie man sich einen Job ertwittern kann.

Ich bin gerade auf eine interessante (fiktive) Geschichte aufmerksam geworden, wie eine Jobsuche mit Twitter funktionieren könnte.

Wie man sich einen neuen Job »ertwittert«? Bemühen wir noch einmal Dennis Bahr. Nehmen wir an, er hat sich vor einem dreiviertel Jahr einen Twitter-Account zugelegt und folgt mit ihm heute vor allem einigen Bekannten und mehreren Bloggern.
Als er sich vor zwei Monaten entschied, sich beruflich neu zu orientieren und aus seinem Hobby, Softwareentwicklung für Linux, einen Beruf zu machen, suchte er nach Möglichkeiten, per Twitter an mögliche Arbeitgeber heranzutreten. Er wusste, dass viele von ihnen selbst Blogs betrieben und bei Twitter aktiv waren. Welche es waren, fand er heraus, indem er gezielt nach jobrelevanten Stichworten suchte und die Kontakte anderer Twitternutzer mit ähnlichen Interessen durchsuchte. Bald folgte er bei Twitter mehreren Softwareentwicklern, deren Projekte ihn besonders interessierten.
Als einer von ihnen in seinem Blog ein Problem beschrieb, mit dem sich Dennis Bahr selbst schon einmal beschäftigt hatte, nahm er zum ersten Mal Kontakt mit ihm auf und schrieb in einem Tweet einen kurzen Kommentar zu dem Problem und eine längere Erläuterung in einem Kommentar zu dessen Blog.
Nachdem sie sich einige Male ausgetauscht hatten, sprach Dennis Bahr ihn direkt auf seinen Wunsch an, sich beruflich der Softwareentwicklung zu widmen. Unter anderem schrieb er ihm, an welchen Projekten er bisher mitgearbeitet hatte und welche ihn besonderes interessierten. Leider waren in dem Unternehmen des Entwicklers zu jener Zeit keine Stellen frei.
Kurze Zeit später erhielt Dennis Bahr allerdings eine E-Mail vom Personaler eines ähnlichen Unternehmen, der ihn auf eine offene Stelle hinwies. Der Softwareentwickler hatte ihm von Dennis Bahrs Jobsuche berichtet und ihn aufgrund seiner fachlichen Kommentare im Blog und dessen E-Mail empfehlen können.

Quelle:
Markt & Technik. Tipps zur Jobsuche im Web 2.0

Für mich als Anwender von Working Out Loud verdeutlicht diese Geschichte sehr schön, wie man locker und gleichzeitig zielgerichtet vertrauensvolle Beziehungen aufbauen kann, durch die dann neue Gelegenheiten entstehen.

***

Beitragsfoto: Unsplash / freestocks.org

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.